Diagnostik:

Anamnese

In  einem ausführlichen  Gespräch  möchte ich mir ein ganzheitliches  Bild
über Ihre Verfassung machen, das ist der erste Schritt  jeder  erfolgreichen Therapie.

Urinuntersuchungen

urinfunftionsdiagnostikDie  Urinfunktionsdiagnostik  ist  eine Verknüpfung  der  traditionellen Harnschau aus der Antike der  alten Ägypter und  der  modernen  Harnanalyse des 20.  Jahrhunderts. Sie ist eine  Methode zur Verlaufskontrolle von therapeuthischen Maßnahmen zum Aufdecken von Enzymschwächen, Ungleichgewichten und therapeutischen Entgiftungsmaßnahmen. Sie gibt mir Hinweise auf die Beurteilung „wie der Mensch in seiner aktuellen Situation lebt“.
Das ist ein Hinweis darauf, ob die Lebensweise meines Patienten entsprechend  seiner Konstitution  und  seiner  enzymatischen Grundausstattung  gesund-  oder krankmachend ist. Die Harnschau  bietet sich besonders  an, wenn  mir keine aussagekräftige Diagnose vorliegt.

Es  werden 6  Reagenzgläser mit  Morgenurin  beurteilt:  Niere/Stoffwechsel,
Darm/Lymphe,  Galle/Herzkreislauf, Pankreas und Leber